Für die Läuferinnen und Läufer ging es am Wochenende direkt in die Vollen: Halber Marathon, Deutsche Meisterschaften und Temperaturen weit über 20°. Mit zwei Marathon- und zwei 10km-Läufern waren an diesem Tag 12 Sportler vom TSV Germania in Hannover am Start.

Bei motivierender Athmosphäre entlang der Strecke war es dennoch kein Tag für Top-Leistungen, denn die ungewohnten Temperaturen und die Mittagssonne musste der Kreislauf erst einmal bewältigen.

Umso höher ist die Leistung unseres schnellsten Läufers Michael Georgi zu bewerten, der in 1:27:35 Std. Kreismeister der M50 und 32. von 67 in der Altersklasse der DM wurde. Er erreichte als einziger Germane ein Platzierung in der vorderen Hälfte seiner Konkurrenz !

Ein schöner Erfolg gelang der M30-Mannschaft mit Michael, Dennis Bauwe (1:30:29 Std.) und Alexander Richardt (1:36:11 Std.) im Kampf um den Kreismeistertitel. René Eggert (M40) finishte in 1:51:21 Std., Thomas Exner (M50) in 1:55:12 Std.
Schnellste der Helmstedter Frauen war Rita Susenburger (W60) in 2:04:47 Std. und wurde Kreismeisterin ihrer AK. Ihren ersten Halbmarathon bewältigten die jungen Läuferinnen Jella Schröder in 2:07:43 Std. (nachdem sie einem kollabierenden Läufer noch Hilfe geleistet hatte) und Mia Bergau in 2:18:49 Std.

Auf der Marathon-Strecke finishte Edwin van Amerom (M50) in 4:57:43 Std. 10 km liefen Florian Höfel (M35) in 53:02 min und Vater Karl-Heinz in 59:32 min, damit Fünfter der M70.
Aufgrund von Kreislaufproblemen wählten Ingrid Stolle im Halbmarathon und Jochen Weihmann im Marathon rechtzeitig den Ausstieg.

 

Obwohl sich nicht alle sportlichen Hoffnungen erfüllten, war es ein toller Wettkampf-Auftakt für die Läufergruppe.